Gartenfreunde kennen das Problem: Schnell können sich dort, wo Gemüse angebaut, Saatgut gelagert oder draußen Kaffee und Kuchen eingenommen werden, Schädlinge ansiedeln. Wespen können die Freude an der gemütlichen Kaffeerunde trüben, wenn sie sich auf der Terrasse oder im Gartenhaus häuslich eingerichtet haben. Tauben machen nicht nur Krach, sondern auch ihre Hinterlassenschaften ärgern viele Gartenfreunde. Der Marder ist zwar schön anzuschauen, doch kann er Autobesitzern das Leben schwer machen, indem er die Kabel anfrisst. Damit Sie den Garten und die Freizeit ungestört genießen können, sollten Sie einen Kammerjäger kontaktieren. Er nimmt die Schädlingsbekämpfung vor und hält Tipps bereit, wie Sie die Ansiedlung von Schädlingen verhindern können.

Was darf der Kammerjäger kosten?

Haben Sie einen Garten und werden Sie von Ratten, Mäusen & Co. heimgesucht, sollten Sie schnell handeln und den Schädlingsbekämpfer beauftragen. Sie sollten allerdings auf Seriosität achten, denn noch immer tummeln sich viele schwarze Schafe unter den Kammerjägern. Was Sie für die Schädlingsbekämpfung zahlen müssen, hängt von der Art der Schädlinge, von der Stärke des Befalls und von der Zugänglichkeit des befallenen Bereichs ab. Da sich verschiedene Schädlinge wie Ratten, Mäuse oder Kakerlaken stark vermehren können, erstreckt sich die Schädlingsbekämpfung oft über mehrere Wochen. Das kann teuer werden. Sie sollten daher sofort handeln, wenn Sie die ersten Anzeichen von Schädlingsbefall bemerken. Hier finden Sie Information über die Preise für Kammerjäger.

Warum Sie bei Schädlingsbefall nicht selbst Hand anlegen sollten

Verschiedene Schädlinge wie Lebensmittelmotten, Kleidermotten oder Silberfische können Sie selbst bekämpfen. Bei anderen Schädlingen wie Ratten oder Mäusen wird die Bekämpfung auf eigene Faust bereits schwieriger. Verschiedene Schädlinge können Sie nicht selbst bekämpfen, da sie unter Artenschutz stehen. Würden Sie solche Schädlinge bekämpfen, könnte eine empfindliche Geldstrafe drohen. Aus diesem Grund sollten Sie einen Schädlingsbekämpfer beauftragen. Er kennt sich aus und kann Schädlinge wie Wespen oder Hornissen, die unter Artenschutz stehen, umsiedeln. Damit Sie Ihre Freude am Garten ungetrübt genießen können, lohnt sich die Investition.

  • 1010 Innere Stadt
  • 1020 Leopoldstadt
  • 1030 Wien Mitte
  • 1040 Wieden
  • Tulln
  • St. Pölten
  • 1050 Margareten
  • 1060 Neubau
  • 1070 Mariahilf
  • 1080 Josefstadt
  • Klosterneuburg
  • Krems
  • 1090 Alsergrund
  • 1100 Favoriten
  • 1110 Simmering
  • 1120 Meidling
  • Korneuburg
  • Amstetten

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie mehr Info?

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok