Heckenscheren im Überblick

Wenn man selbst in der glücklichen Situation ist, einen Garten zu besitzen, dann sollte dieser auch als eine Art "Wohlfühl-Zone" fungieren. Das lauschige Plätzchen für den individuellen Rückzug bedarf somit einer entsprechenden Pflege. Um diese auch zweckmäßig durchführen zu können, ist das richtige und v.a. praktisches Werkzeug vonnöten.

Das Thema "Heckenschere" ist ein durchaus breit gefächertes, da es hierbei vielerlei Varianten gibt. Je nach Zweck und Anwendungsbereich kann man eine kleine Gartenschere verwenden, oder eben auch eine beidhändig bedienbare, mechanische Option. Der rascheste Abwicklung des Pflanzen- u. Heckenschnittes funktioniert mittels eines elektrischen Gerätes. Auch hierbei unterscheidet man zwischen Heckenscheren mit Netzzugang (d.h. 230-V-Stecker) und solchen, welche durch einen Akku gespeist werden. Für Überkopf-Arbeiten werden Heckenscheren auch in Teleskop-Ausführung angeboten.

DETAILLIERTE VERANSCHAULICHUNG

manuell bewegte Heckenscheren

Diese verfügen im Idealfall über gerade, sehr scharfe Klingen, welche aus robustem Stahl hergestellt sind. Die Antihaftbeschichtung der Klingen und die ergonomische Form der Griffe ermöglicht ein praktisches und rasches Arbeiten.

Durch das geringe Gewicht und die perfekte Feder-Austarierung kommt es - selbst bei länger andauernden Arbeiten - kaum zu Ermüdung oder Schmerzen im Handgelenk. Eine spezielle Art stellt die Teleskop-Variante dar. Die beiden, ausziehbaren Aluholme rasten exakt ein, wodurch man bei bodennaher Arbeit seine aufrechte Haltung beibehalten kann. Auch das Überkopf-Schneiden von Ästen wird dadurch erheblich vereinfacht.

Heckenscheren mit Benzinbetankung

Ein solches Gerät ist die leistungsstärkste Ausführung für den Schnitt von Sträuchern, Hecken und kleineren Bäumen. Äste mit einem Durchmesser bis zu 3 cm werden mühelos gekappt. Freilich ist das Gerät von Zeit zu Zeit wieder zu betanken, wobei man auch den Füllstand des Öles nicht vernachlässigen sollte.

Der Benzin-Motor bringt natürlich eine erhöhte Akustik mit sich und mit ihrem Eigengewicht empfiehlt sich die Säge weniger für eine zierliche (weibliche) Gestalt.

Unabhängig von der Antriebsform, sollte man die Schwertlänge grundsätzlich so wählen, dass sich die Schnittdimension mit der breitesten Heckenstelle deckt.

Elektrische Heckenscheren

Diese Geräte werden über einen Netzstecker mit 230 Volt Strom versorgt. Hierbei ist jedoch meist ein Verlängerungskabel oder eine Kabelrolle von Notwendigkeit. Hochwertige Produkte sind mit laser- oder diamantgeschliffenen Sägemessern ausgerüstet und mit ergonomisch geformten Griffen praktisch handzuhaben.

Die, dem Körper abgewandte Hand quittiert die Lauf-Sicherung, was eine versehentliche Inbetriebnahme geradezu unmöglich macht und welche notfalls einen unverzüglichen Stopp des Messers bedingt. Ein separater Handschutz bildet eine zusätzliche Barriere in Richtung des Messers. Das gängige Gewicht dieser Heckenschere liegt bei 3 bis max. 4 Kilogramm. Während der Arbeit sollte man jedoch das Elektrokabel stets im Augenwinkel behalten.

Geräte mit Akku

Diese Variante zählt in ihrer Verwendbarkeit mit zu den praktischsten. Durch sein geringes Gewicht und die kabellose Stromversorgung, ist das Gerät äußerst wendig einsetzbar. Hierbei ist es zweckmäßig, sich einen Ersatz-Akku zu besorgen, welcher in geladenem Zustand stets griffbereit ist. In Sachen Leistungsstärke und Schnitt-Effizienz kann die Akku-Schere jedoch mit anderen Antrieben nicht ganz mithalten, obwohl der Stromspeicher vereinzelt bis zu 40 Watt aufweist.

Die verschiedenen Heckenscheren werden oftmals auch als Teleskop-Modell oder in kurzer Einhand-Ausführung angeboten. Ein Schwert-Köcher gehört hierbei mit zum Lieferumfang, wobei bei manchen Produkten Akku und Ladestation im Preis nicht mit inbegriffen sind.

Bei regelmäßiger Pflege und - der Jahreszeit entsprechendem - Schnitt, werden Garten, Sträucher & Hecke stets ein gewisses "optisches Highlight" abgeben.

  • 1010 Innere Stadt
  • 1020 Leopoldstadt
  • 1030 Wien Mitte
  • 1040 Wieden
  • Tulln
  • St. Pölten
  • 1050 Margareten
  • 1060 Neubau
  • 1070 Mariahilf
  • 1080 Josefstadt
  • Klosterneuburg
  • Krems
  • 1090 Alsergrund
  • 1100 Favoriten
  • 1110 Simmering
  • 1120 Meidling
  • Korneuburg
  • Amstetten

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie mehr Info?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.